Eliott Schonfeld
Amazonie

Auf in den Dschungel!
swipe up

Das Amazonas-Gebiet

Mit einer Fläche von fast sechs Millionen Quadratkilometern ist der Amazonas-Regenwald größer als die gesamte Europäische Union.

Der Amazonaspark von Französisch-Guayana bildet gemeinsam mit den angrenzenden brasilianischen Naturschutzgebieten das größte Regenwaldschutzgebiet der Erde: ein wildes Stück Natur, durchzogen von zahlreichen Flüssen - perfekt für einen Abenteuertrip.

Der französische Abenteurer Eliott Schonfeld wagt sich auf den Spuren seines großen Vorbilds Raymond Maufrais mit einer Piroge und zu Fuß in den tiefsten Dschungel vor.

46 Tage lang begegnet er keiner Menschenseele. Ganz allein ist er trotzdem nicht. Denn der Urwald ist dicht bevölkert.

Path of the emerillions Ouaqui Tamouri grigel camp verdun dègrad claude
Eliott Schonfeld

TAUCHEN WIR AB UNTER DAS BLÄTTERDACH

Der größte Regenwald der Erde beheimatet zahlreiche Tiere und Pflanzen. Die Menschen, die hier in weit verstreuten Siedlungen leben, gehören hunderten von verschiedenen Volksgruppen an.

70 - 45 METER

Die meisten Bäume des Regenwaldes erreichen eine Höhe von etwa 45 Metern, einige Bäume ragen mit einer Höhe von knapp 70 Metern deutlich darüber hinaus.

Forscher schätzen, dass rund 70% aller Tier- und Pflanzenarten des Regenwaldes in diesem lichtdurchfluteten Blätterdach beheimatet sind. Auf den Ästen finden sich die Aufsitzerpflanzen, z.B. Bromelien. Sie haben keine Wurzeln, sondern sammeln Wasser und Nährstoffe mit einem Trichter, den sie aus ihren Blättern formen.

Tukane, Papageien, Brüllaffen, Faultiere und Baumschlangen zählen zu den tierischen Bewohnern des Blätterdachs. Sie verlassen es selten. Andere Arten sind flexibler.
Die farbenfrohen (und giftigen!) Baumsteigerfrösche, die eigentlich zu den Bodenbewohnern zählen, erklimmen die Bäume von Zeit zu Zeit, um in den Wasseransammlungen der Bromelien zu leben.

Eliott hat beobachtet, wie Leguane, die ihre Umgebung eigentlich auch gern von oben im Blick behalten, sich bei Gefahr auf spektakuläre Art und Weise zurückziehen:
“Die Leguane, die oben in den Bäumen sitzen, machen ein Nickerchen. Sobald sie mich sehen, lassen sie sich, ohne zu zögern, ins Leere fallen. Sie stürzen mit ihrem Körper auf die Äste wie auf einen Wasserfall. Dann gibt es einen großen Platsch und sie verschwinden im Fluss.”

25 – 10 METER

Unterhalb des Blätterdachs wird es zunehmend kühler und dunkler. Die Luftfeuchtigkeit steigt. Es gibt Tiere und Pflanzen, die sich diesen Bedingungen perfekt angepasst haben, aber nicht alle leben in so friedlicher Koexistenz mit ihrem Baum wie die Bromelien.

Die Würgefeige z.B. ist am Anfang ihres Lebens ebenfalls eine Aufsitzerpflanze. Doch schon bald beginnt sie, eine Reihe von Luftwurzeln in Richtung Waldboden zu schicken. Einmal dort angelangt, verankern sich die Wurzeln im Boden.

Im Laufe vieler Jahre schnürt die Würgefeige ihren Wirtsbaum mit ihrem Geflecht aus verholzten Wurzeln regelrecht ein und entzieht ihm so seine Lebensgrundlage. Die Luftwurzeln der Würgefeige werden gern mit Lianen verwechselt, sind aber keine.

Lianen gehören zu einer anderen Pflanzenfamilie und wachsen vom Waldboden nach oben zum Licht. Dabei benutzen sie andere Bäume lediglich als Kletterhilfe.

10 – 1 METER

Die sogenannte Strauchschicht ist im Vergleich zum Blätterdacht nicht gerade dicht bewachsen. Doch für Eliott, der sich ohne Machete durch das Dickicht kämpfen muss, ist das schon Herausforderung genug.

Neben unzähligen Insekten, Reptilien und kleineren Säugetieren, leben hier die Pflanzen, die nur wenig Licht benötigen, wie z.B. Moose, Kräuter und Farne. Auf dem Boden des Regenwaldes kommt nur noch 1 Prozent des Sonnenlichts an.

Der Jaguar

Einer der bekannteren Bewohner dieser Strauchschicht ist der Jaguar, das drittgrößte Raubtier der Erde. Er geht gerne in der Nähe von Flüssen auf die Jagd, wo er Wasservögel, Fische und Kaimane erlegt.
Eliott bekommt auf seiner Reise niemals einen Jaguar zu Gesicht. Doch wer kann schon genau sagen, welches Tier bei Nacht um seine Hängematte herumstreift?

Wenn es dunkel ist, werden die Geräusche des Urwalds immer unheimlich. Doch der Wald sorgt auch hin und wieder für eine ganz besondere Beleuchtung, wie Eliott aus eigener Erfahrung bezeugen kann:

“Um mich herum tanzen ein halbes Dutzend heller Flecken durch die Dunkelheit. Glühwürmchen. Stundenlang bleibe ich hypnotisiert von diesem Schauspiel, ich habe den Eindruck, den Himmel zu sehen und dass kleine grüne Sterne das Universum durchziehen.”

Auf dem Fluss

Zahlreiche Flüsse durchziehen den tropischen Regenwald. Sie erleichtern die Orientierung. Wer einem Fluss folgt, gelangt irgendwann wieder zurück in die Zivilisation.
Auch Eliott nutzt die praktischen Wasserstraßen auf seiner Expedition. Dass er seine Piroge regelmäßig Scharen von Ameisen, Termiten und Raupen teilen muss, ist zwar unangenehm, doch er kann darüber hinwegsehen. Denn im Wasser und im Uferbereich lauern viel größere Gefahren, z.B. die Anakonda.

“Langsam, ganz langsam drehe ich mich um und vor mir sehe ich sie: die Königin des Flusses, die Anakonda! Ihr riesiger Körper ruht in der Sonne unter einem Bett aus Ästen. Ich bleibe da, regungslos, mitten im Wasser, hypnotisiert von diesem Tier direkt aus einer Legende, einem Mythos, einer untergegangenen Welt. Was für ein Glück, welche Schönheit! Ohne Vorwarnung hebt die Schlange im Bruchteil einer Sekunde den Kopf, begegnet meinem Blick und stürzt ihren 10 Meter langen Körper mit unglaublicher Geschwindigkeit ins Wasser. Mit drei Schritten erreiche ich das Ufer. Ein Schauer durchläuft meinen ganzen Körper.”

In der Doku “Amazonie” begeben wir uns gemeinsam mit Eliott Schonfeld auf eine Reise durch den Dschungel.

Wir finden heraus, ob es ihm gelingt, sich dieser archaischen Umgebung anzupassen, den Dschungel zu lesen, seine Gefahren zu meistern und das Ziel seiner Reise zu erreichen.

Amazonie

Tickets für die E.O.F.T. 2021

Die E.O.F.T. feiert 20 Jahre Outdoorsport- & Abenteuerfilme und bringt in diesem Jahr eine neue Generation Abenteurer:innen auf die große Leinwand. Es geht in den Amazonas, auf dem Fahrrad um die Welt und in eisige Höhen. Die European Outdoor Film Tour liefert wieder das, was wir alle vermisst haben: Echte Abenteuer, inspirierende Geschichten und die ganz große Freiheit.

Such' hier nach Terminen in deiner Stadt:

Unsere Partner